Tennishallen müssen ab 13.11.2020 geschlossen bleiben!

Ab heute ist Indoor-Sport in Bayern verboten, somit müssen auch alle Tennishallen im Freistaat geschlossen bleiben! Die Staatsregierung zieht mit diesem Beschluss die Konsequenz aus einer Entscheidung des Bayerischen Verwaltungsgerichtshofes.

Das Bayerische Staatsministerium für Gesundheit und Pflege hat am späten Abend des 12. November eine >>Änderung der >>8. Infektionsschutzmaßnahmenverordnung verkündet. Darin heißt es, dass der Betrieb und die Nutzung von Sporthallen, Sportplätzen, Fitnessstudios, Tanzstudios und anderen Sportstätten untersagt ist. Dieser Beschluss tritt ab heute, Freitag, dem 13. November, in Kraft. Einzig der Schulsport sowie der Profisport bleiben erlaubt.

Ausschlaggebend für diese Maßnahme war ein Urteil des Bayerischen Verwaltungsgerichtshofes. Dieser hatte unter Verweis auf das Gleichheitsprinzip am Donnerstag die bisherige Schließung von Fitnessstudios aufgehoben, weil auf der anderen Seite sonstige Sportstätten für Individualsport geöffnet seien. Aus Gründen der Gleichbehandlung hat nun Bayern beschlossen, alle Indoor-Sportstätten zu schließen.

Tennis im Freien ist unter Wahrung der Vorgaben (Einzel oder mit Angehörigen des eigenen Hausstandes) weiterhin erlaubt. Dazu heißt es in der gestrigen Verordnung: "Abweichend von Satz 1 ist für die in Absatz 1 Satz 1 genannten Zwecke der Betrieb und die Nutzung von Sportstätten unter Freiem Himmel erlaubt." Nähere Infos dazu auch auf der >>Corona-Seite im BTV-Portal.

Der Bayerische Tennis-Verband befindet sich in Abstimmung mit anderen Interessenvertretern des bayerischen und nationalen Sports über die weitere Vorgehensweise in dieser Angelegenheit.


Helmut Schmidbauer
Präsident des Bayerischen Tennis-Verbandes e.V.


Gratulation zur bestandenen Trainerprüfung!

 

Wir gratulieren unserer zweiten Jugendwartin Laura Zwack
ganz herzlich zur bestandenen C-Trainerprüfung (BTV).

 


Blutspende in Rohrbach am 26. November 2020

 

TSV Rohrbach e.V.

 

Schenke Leben – Spende Blut!

 

Jetzt mit Online-Anmeldung

 

Die Tennisabteilung des TSV Rohrbach hat wieder eine Blutspende-Aktion initiiert - Termin ist Donnerstag,
26. November 2020, von 16:00 bis 19:45 Uhr in der Rohrbacher Landrat-von-Koch Grund- und Mittelschule.

 

Nicht nur die Sportler des TSV Rohrbach sollen der Einladung folgen – alle Spendenwilligen aus Rohrbach und Umgebung sind eingeladen, mit ihrer Blutspende einen wichtigen Beitrag FÜR das Leben und GEGEN die Gleichgültigkeit zu leisten.

 

Zur Vermeidung von langen Wartezeiten und um einen reibungslosen Ablauf zu gewährleisten, ist eine Online-Reservierung nötig. Unter www.blutspendedienst.com/rohrbach können Sie Ihren Wunschtermin reservieren. Sie brauchen hierzu nur Ihren Nachnamen sowie Ihre Spendernummer anzugeben, bei Erstspendern genügt Name und Geburtsdatum.

 

Für weitere Fragen zur Anmeldung steht Ihnen die kostenfreie Hotline des Blutspendedienstes unter Telefon 0800 1194911 zur Verfügung oder per E-Mail info@blutspendedienst.com.

 


Tennishalle mit neuer LED Beleuchtung

Schlechte Nachrichten für alle Tennisspieler/innen, die in den vergangenen Jahren den ein oder anderen verlorenen Satz auf die schlechte Beleuchtung in unserer Tennishalle geschoben haben. Ab dieser Wintersaison ist damit Schluss, denn pünktlich zum Hallenauftakt wurde die Installation der neuen LED Beleuchtung fertiggestellt.

 

Vor fast einem Jahr haben wir uns zum ersten Mal mit einer LED Beleuchtung und den damit verbundenen Fördermöglichkeiten beschäftigt. Insgesamt konnten 85% der Investitionssumme durch Fördermittel abgedeckt werden (30% Gemeinde Rohrbach, 30 % BLSV-Zuschuss und 25% durch ein Förderprogramm des Bundesministeriums für Umwelt, Naturschutz und nukleare Sicherheit). Die übrigen 15% muss der Verein aufbringen.

Dadurch sparen wir künftig ca. 60% der Energiekosten ein, bei gleichzeitig deutlich verbesserten Lichtverhältnissen!

 

Der Einbau wurde vom örtlichen Elektrounternehmen und TSV-Sponsor Reinhold Haberer durchgeführt. Hier auch ein Dankeschön an die Gemeinde Rohrbach für die finanzielle Unterstützung.

 

Wie gesagt, am Licht liegt es künftig nicht mehr, wenn ein Satz oder sogar ein Spiel verloren geht ;-)

 


Rohrbacher Tennisjugend holt zwei Titel bei der offenen Jugendlandkreismeisterschaft in Pfaffenhofen

 

Die Rohrbacher Tenniscracks sicherten sich in Pfaffenhofen zwei Landkreismeistertitel!

Malik Ermert siegte mit einem starken Auftritt in der Konkurrenz U 18. Den zweiten Titel

holte unangefochten Fabian Altmann im Wettbewerb U12.

Das klasse Ergebnis rundete der dritte Platz von Luisa Ziegler im Feld U14 und der respektable

vierte Platz von Emilia Mauermeir in der Konkurrenz U12 ab.

 

Herzlichen Glückwunsch!

 

 

 

Quelle: Pfaffenhofener Kurier vom 24.09.2020


Juniors-Cup 2020


Der Juniorscup 2020 ist beendet und die Sieger stehen fest. Insgesamt haben 17 Kids mitgemacht und 230 Stunden neben dem Training zusätzlich gespielt.

 

Die drei Erstplazierten sind:

1. Fabian Altmann 42,5 Std.

2. Daniel Altmann 27,15 Std.

3. Tim Festl 20,45 Std.

 

Für Ihren Trainingsfleiß wurde Ihnen von unserer 2. Jugendwartin Laura Zwack jeweils ein Gutschein von Sport Hammerschmid überreicht. Alle anderen Teilnehmer erhielten eine kleine Aufmerksamkeit.

 


Jahreshauptversammlung 2020

Quelle: Pfaffenhofener Kurier vom 11.09.2020 Anna Ermert

 

Hier geht`s zum Bericht


Vorankündigung - Neues Online Buchungssystem ebusy für unsere Tennishalle

 

Pünktlich zum Start der Winterspielzeit 2020/2021 am 05. Oktober 2020 geht das Onlinebuchungssystem ebusy an den Start.

 

Künftig können freie Hallenstunden online entweder über den PC im Tennisstüberl vor Ort oder über Web-App https://tennis-rohrbach.ebusy.de/ reserviert werden.

Die Bezahlung erfolgt per Lastschrift um die Abwicklung möglichst einfach zu gestalten.


>Was muss ich tun, um mit dem neuen Buchungssystem buchen zu können?

Mitglieder bzw. Gäste, die noch nicht registriert sind, finden rechts oben den Button REGISTRIEREN.
Bitte anklicken und die geforderten Daten in die Vorlage eingeben.
Sie erhalten dann eine E-Mail an das eingegebene E-Mail Postfach. Diese E-Mail muss geöffnet und der darin enthaltene LINK einmal angeklickt werden, damit die Registrierung abgeschlossen werden kann.

Zur Buchung klickt man links oben auf das gewünschte Buchungsmodul „Tennishalle“.
Mit DATUM wählen Sie zunächst den Tag aus, an dem Sie reservieren möchten; danach auf die gewünschte Spielzeit klicken; es erscheint ein Dialogfenster, mit den von Ihnen ausgewählten Werten, die Sie dort noch ändern können.


Klicken Sie auf WEITER und folgen den weiteren Schritten im Buchungsablauf, bis Sie im letzten Schritt
JETZT BUCHEN anklicken können und die erfolgreiche Buchung gemeldet bekommen. Fertig!


In der Tages- oder Wochenansicht wird Ihre Buchung nun sofort angezeigt.

Buchungen sind frühestens 14 Tage im Voraus möglich und auf max. 2 Buchungen pro Woche für jedes Mitglied bzw. jeden Gast begrenzt.

Eine kostenfreie Stornierung ist bis 24 Stunden vorher möglich. Nach Ablauf dieser Frist wird die Buchung in Rechnung gestellt.


Jugendlandkreismeisterschaft in Pfaffenhofen


Junioren holen den 4. Meistertitel für die Rohrbacher Tennisjugend

 Die Junioren U18 holten sich ungeschlagen den Meistertitel in der Bezirksklasse 2 mit einer beeindruckenden Matchbilanz von 29:1 Siegen.

Emil Ermert (10:0) Malik Ermert (8:0), Alexander Wolf (8:0) und Felix Festl (6:O) überzeugten mit einer "lupenreinen weißen Weste" und konnten alle Spiele gewinnen.  Auch Lukas Sander (7:1) überzeugte auf ganzer Linie.

 

Herzlichen Glückwunsch!

 

 

Von links: Felix Festl, Emil Ermert, Lukas Sander, Alexander Wolf und Malik Ermert


Bambinas erringen den 3. Meistertitel für die Rohrbacher Tennisjugend

Die Bambinas des TSV Rohrbach sicherten sich ungeschlagen den Meistertitel in der starken Bezirksklasse 1.

Dabei wurden sämtliche Spiele (Hin-und Rückspiel) gegen die drei Münchener Vereine aus Moosach, Heimstetten und Deisenhofen klar gewonnen.

 

Die Abteilungsleitung gratuliert recht herzlich zur hervorragenden Leistung!

 

von Links: Isabel Mehringer, Emilia Mauermeir, Anja Maier, Betreuer Harry Maier,

                      Eva-Maria Schwarzmeier, Luisa Maier


Weiterer Meistertitel für die Rohrbacher Tennisjugend!

 

Unsere U10 Midcourt Mannschaft sichert sich in der Bezirksklasse 1 ungeschlagen den Meistertitel und sorgt somit für den zweiten Titel der Rohrbacher Tennisjugend im Jahr 2020.

Dabei wurden alle vier Spiele souverän gewonnen.

 

 

Wir gratulieren recht herzlich!

 

 

Von links: Alexander Schnurer, Lukas Stichlmair, Betreuer Andi Gauweiler, Felix Gauweiler,

Michael Thalmair (TSV Wolnzach), Eva-Maria Schwarzmeier, Simon Weindl und Vinzent Bartsch


U14 Knaben sichern sich den Meistertitel!

 

 

Die U14 Knaben des TSV Rohrbach sicherten sich ungeschlagen den Meistertitel in der

Bezirksklasse 2.

 

Dabei wurden insgesamt nur drei Matchpunkte abgegeben. Eine makellose Matchbilanz von

10 Siegen konnte Fabian Altmann auf der Position Eins aufweisen.  Er blieb in sämtlichen Einzeln und Doppeln ungeschlagen.  Auch die Matchbilanz von Luca Wilms (9:1), Daniel Altmann (7:1), Tim Festl (7:1) und Philippe Fourcade (3:1) kann sich sehen lassen.

 

Die Abteilungsleitung gratuliert recht herzlich!

 

 

 

Von links: Betreuer und Jugendwart Erich Altmann, Tim Festl, Luca Wilms, Fabian Altmann,

                     Philippe Fourcade, Daniel  Altmann und Headcoach Ino Ficko

 

 


Einladung zur Jahreshauptversammlung am 07.09.20


Mixed- und Doppelturnier vom 24. bis zum 30. August 2020


Hallo liebe Jugendliche, Aktive, Freizeitspieler und Senioren der Rohrbacher Tennisabteilung,

 

wenigstens eine sportliche und gesellschaftliche Veranstaltung möchten wir im Coronajahr doch noch durchziehen. Wir veranstalten ein Mixed- und Doppelturnier im Zeitraum vom 24. bis zum 30. August.

 

Teilnehmen kann jeder, von den Jugendlichen über die Mannschaftsspieler bis hin zu allen Freizeitspielern und Senioren.

 

Sagt es ruhig weiter, denn gerne lassen wir auch Gäste aus Rohrbach, die noch nicht Mitglied bei uns sind, mitspielen. Und leitet die Mail ruhig auch an andere Mitglieder weiter, die nicht hier im Verteiler sind - es sollen schließlich alle wissen.

 

Der genaue Turniermodus hängt ganz von den Anmeldungen ab ‑ auch, ob Mixed, Doppel oder beides gespielt wird. Alle Teilnehmer ‑ die Anmeldung sollte einzeln erfolgen, nicht als Paarung ‑ bekommen einen Partner zugeteilt, damit die Spielstärke aller Doppel etwa auf einem annähernd gleichen Niveau bleibt. Es geht weniger um Preise, als um den Spaß am Tennis und an der Gemeinschaft.

 

Als Abschluss folgt am 30. August eine Grillfeier für alle Teilnehmer.

 

Alle Coronavorschriften werden sowohl beim Turnier als auch bei der Feier natürlich eingehalten.

 

Die Anmeldung ist bei Sportwart Patrick Ermert per Whatsapp an (0163) 278 52 07 oder per E-Mail an patrick.ermert@t-online.de möglich. Auch eine Liste am schwarzen Brett wird in den nächsten Tagen ausgehängt.

 

Also tragt euch fleißig ein oder antwortet mir direkt und spielt mit, damit wir zumindest einmal in dieser unseligen Coronasaison a bissl was zu feiern haben.

 

Herzliche Grüße, Patrick

 


Hygiene- und Verhaltensregeln des BTV Stand 14.07.2020

HINWEIS ZU PUNKT 3 ANLAGENNUTZUNG:

Da wir die allgemeinen Hygienvorschriften in Bezug auf Umkleiden u. Duschen nicht erfüllen können bleiben diese

geschlossen. Bitte um Beachtung!


Tenniskurse in den großen Ferien


Information zum Sommerpunktspielbetrieb vom BTV Präsidenten Helmut Schmidbauer

(28.05.2020) Zunächst einmal möchte ich mich vielmals für Ihre Geduld bedanken! Die vergangenen Wochen waren für uns alle eine große Herausforderung, verbunden mit der ständigen Ungewissheit, wie die weitere Entwicklung sein wird. Gerade für das Ehrenamt in den Clubs war die Belastung sicherlich grenzwertig. Umso mehr freut es mich, dass wir Ihnen heute weitere konkrete Informationen zum Wettkampfsport und somit zur „Übergangssaison 2020“ geben können.


Die Bayerische Staatsregierung hat den Tennis-Wettkampfsport im Amateurbereich im Freien grundsätzlich wie von uns gewünscht ab dem 8. Juni 2020 freigegeben. Insofern können ab dem 15. Juni 2020 sowohl die Übergangssaison 2020 als auch Amateurturniere in Bayern wieder stattfinden. Auf Basis des „Rahmenhygienekonzepts Sport“ des Innenministeriums und des Gesundheitsministeriums, welches noch nicht veröffentlicht ist, wird der BTV für die Vereine im Laufe der nächsten Woche ein sportartspezifisches Hygienekonzept für Tennis erstellen. An dieser Stelle möchten wir uns vielmals bei unseren Ansprechpartnern im Innenministerium und im BLSV für die konstruktive Zusammenarbeit bedanken.

Kurz zusammengefasst aber vorab die drängenden Fragen und Antworten so detailliert wie möglich:

Kann Doppel gespielt werden?
Ja. Wir konnten die Bayerische Staatsregierung überzeugen, dass das Doppel im Rahmen der geltenden Infektionschutzverordnung stattfinden kann. Allerdings gelten folgende Einschränkungen: Die Kommunikation zwischen den Doppel-Partnern, so z.B. Absprachen vor dem Ballwechsel, hat auf Basis der geltenden Abstandsregeln zu erfolgen. Ebenso sind beim Seitenwechsel Sitzgelegenheiten bereitzustellen, so dass auch in den Spielpausen der entsprechende Mindestabstand für die Doppel-Paarungen eingehalten werden kann. Es kann somit ab sofort im Verein Doppel gespielt werden!

Wie kann die Anreise zum Wettkampf stattfinden?
Grundsätzlich darf man mit Angehörigen des eigenen Haustands, Ehegatten, dem Partner einer nicht ehelichen Lebensgemeinschaft, Verwandten in gerader Linie und Geschwistern zusammen im Auto fahren. Private Fahrgemeinschaften sind mit Angehörigen eines weiteren Hausstands möglich. Somit könnte z.B. ein Elternteil mit der Tochter / dem Sohn und einem weiteren, nicht der Familie angehörenden Geschwisterpaar zum Punktspiel der Kinder und Jugendlichen fahren.

Wie findet die Bewirtung/Gastronomie statt?
Der Betrieb der „kommerziellen“ Vereins-Gastronomie richtet sich nach den aktuell geltenden behördlichen Vorgaben für Restaurants und Biergärten und wird sich zunehmend analog den Bestimmungen vereinfachen. Für Vereine mit Eigenbewirtung liegt dem BTV noch keine Genehmigung vom Ministerium vor, aber wir arbeiten mit Hochdruck daran.

Kann der Sanitärbereich der Tennisanlagen genutzt werden?
Dieses Thema wird auf unser Betreiben hin noch intensiv diskutiert. Leider können wir hier noch keine offizielle Auskunft erteilen, aber wir hoffen, dass auch hier eine Lösung im Sinne des Sports und des Infektionsschutzes gefunden wird. Grundsätzlich ist entscheidend, dass jede Mannschaft die geltenden Hygiene- und Verhaltensregeln einhält. Jedes Teammitglied sollte dafür Sorge tragen, die gesetzlichen Regeln einzuhalten. Das Mitführen einer Mund-Nasenmaske ist für Spieler und Begleitpersonen notwendig. Deren Nutzung richtet sich nach den geltenden Bestimmungen für öffentliche Einrichtungen.

Nachdem die Übergangssaison, wie von uns angekündigt, nun zu wirklich akzeptablen Bedingungen durchgeführt werden kann, weise ich gerne darauf hin, dass bereits zurückgezogene Mannschaften bis Morgen, Freitag 24.00 Uhr, auch wieder angemeldet werden können. Nutzen Sie die Chance für die Aktivität in Ihrem Verein!

Natürlich bleiben auch diesmal einige Fragen und Details offen - und das wird uns noch eine Weile begleiten! Wir können aber versichern, dass wir alle Informationen zu den geltenden Bestimmungen für den täglichen Clubbetrieb und zur Übergangssaison 2020 immer aktualisiert und detailliert unter der folgenden Adresse zur Verfügung stellen: https://www.btv.de/de/aktuelles/corona.html!

Wir wünschen denjenigen Vereinen und Mannschaften, die sich für den Wettkampfsport 2020 entscheiden, großartige Momente in einer Saison, die uns sicher lange in Erinnerung bleiben wird.

Herzlichst
Ihr


Helmut Schmidbauer
Präsident des Bayerischen Tennis-Verbandes e.V.

PS: Die überarbeitete Terminplanung für Bayern- und Landesligen sind online. Sie finden nähere Infos dazu ebenfalls >>hier auf der Corona-Seite im BTV-Portal unter "FAQ zur Mannschaftsmeldung".


Unser neuer Platzwart stellt sich vor - Shqipran Ziqiri


Beginn der Punktspielrunde um eine Woche verschoben

Der BTV hat heute den Beginn der Punktspielsaison um eine Woche verschoben. Start ist voraussichtlich
Montag, 15.Juni 2020. Die Info des Präsidenten des BTV Helmut Schmidbauer sowie FAQ`s zur Übergangssaison findet Ihr unter folgendem Link:


Juniors Cup 2020


Verhaltensregeln zum Saisonstart am 11.05.20

Download
Hygiene- u.Verhaltensregeln Teil 1 (4).p
Adobe Acrobat Dokument 327.7 KB
Download
Hygiene- u.Verhaltensregeln Teil 2 (3).p
Adobe Acrobat Dokument 41.4 KB
Download
Die 10 wichtigstens Hygienetipps.pdf
Adobe Acrobat Dokument 69.9 KB

Information zur Sommerpunkspielrunde 2020 vom BTV

Sehr geehrte Vereinsvorsitzende, Abteilungsleiter, Sport- und Jugendwarte sowie Vereinsadministratoren der Tennisvereine im BTV!

(29.04.2020) Am vergangenen Wochenende hat sich das BTV-Präsidium gemeinsam mit dem BTV-Verbandsausschuss intensiv zur Sommer-Wettspielrunde 2020 beraten. Keine leichte Aufgabe, denn aktuell ist nicht absehbar, unter welchen Voraussetzungen die Sommer-Wettspielrunde gemäß den behördlichen Vorgaben stattfinden kann. Wir haben intensiv und teilweise auch sehr konträr diskutiert – aus gesundheitlicher, sportlicher und finanzieller Sicht. In genau dieser Reihenfolge lagen unsere Prioritäten.

Um den bayerischen Tennisvereinen in der aktuellen Situation eine Orientierung zu geben, haben der Bayerische Tennis-Verband und seine Bezirke vorbehaltlich der weiteren Entwicklung eine letztendlich einstimmige Entscheidung getroffen. Die Sommer-Wettspielrunde 2020 findet statt! Sie wird zur „Übergangssaison 2020“ erklärt mit bayernweit folgenden Festlegungen:
  • Die Durchführung der „Übergangssaison 2020“ richtet sich streng nach den behördlichen Vorgaben, wie u.a. Hygiene- und Abstandsregelungen. Dies betrifft insbesondere die Gastronomie, den Sanitärbereich, die Anreise und evtl. auch das Doppel. Ein entsprechendes Hygienekonzept wird derzeit ausgearbeitet und den Vereinen baldmöglichst zugesandt.
  • Die „Übergangssaison 2020“ (betrifft alle Mannschaften ab Bayernliga abwärts) wird auf Basis der aktuell eingeteilten Gruppen und Ligen sowie der veränderten Terminplanung beginnend ab dem 8. Juni 2020 durchgeführt. Die veränderte Terminplanung wird spätestens ab dem 30.04.2020 im BTV-Portal veröffentlicht. Vereine mit Mannschaften in der Regionalliga Süd-Ost erhalten in den nächsten Tagen eine gesonderte Information zur Durchführung der Sommer-Wettspielrunde 2020.
  • Es werden die Meister in den einzelnen Ligen/Klassen offiziell ausgespielt: Die LK-Wertung und Ranglistenwertung kommen uneingeschränkt zum Tragen. Jedoch werden das Recht auf den Regelaufstieg und den Regelabstieg ausgesetzt.
  • Die aktuelle Ligen- und Gruppeneinteilung der Sommersaison 2020 ist somit auch die Grundlage für die Mannschaftsmeldung der Sommersaison 2021. Für freiwerdende Plätze in den Ligen/Klassen der Sommersaison 2021 werden so weit möglich die Ergebnisse der „Übergangssaison 2020“ in den jeweils darunter liegenden Spielklassen herangezogen.
  • Die Vereine erhalten die Möglichkeit, Mannschaften im Zeitraum vom 11. bis 17. Mai über das BTV-Portal ohne Sanktion zurückzuziehen. Entsprechende Informationen an die Vereinsadministratoren erfolgen gesondert. Gegebenenfalls müssen nach dem 17. Mai auf dieser Basis dann einzelne Gruppen/Ligen, soweit möglich, neu geplant werden.
  • Zudem bietet der BTV den Vereinen die Möglichkeit, Begegnungen im beiderseitigen Einverständnis flexibel bis zum 30.9.2020 zu verlegen und vom vorgegebenen Spielplan abzuweichen. Darüber hinaus wird er sich bzgl. des Rückzugs von Mannschaften während der Saison kulant verhalten.
  • Sofern die vorgenannten Punkte und die aktuellen behördlichen Anordnungen keine Auswirkungen auf die BTV-Wettspielbestimmungen bzw. die Ausschreibungen der einzelnen Bezirke haben, gelten diese unverändert.
Weitere Informationen erhalten Sie fortlaufend im BTV-Portal.

Der Mannschaftswettspielbetrieb ist ein ganz entscheidender Faktor für die soziale Interaktion im Verein! Somit wollen wir den Vereinen und Mannschaften, die auf diese tragende Säule des bayerischen Tennissports nicht verzichten wollen, die Möglichkeit dazu geben. Ebenso halten wir es in der aktuellen Situation für wichtig, dass Vereine und einzelne Mannschaften je nach ihrer individuellen Situation ohne sportliches Risiko selbst entscheiden können, ob sie am Sommer-Wettspielbetrieb 2020 teilnehmen wollen oder nicht.

Die Zusammenarbeit im TEAM in dieser für den Tennissport schwierigen Lage war am letzten Wochenende von essentieller Bedeutung. Mit gegenseitigem Verständnis und Toleranz für auch sehr konträre Meinungen sind wir zu einer einhelligen Entscheidung gekommen, die alle Aspekte berücksichtigt.

Trotz unserer intensiven Bemühungen wird gemäß Mitteilung der Bayerischen Staatsregierung die Schließung der Sportanlagen bis zum 10. Mai wohl Bestand haben. Umso mehr hoffen und freuen wir uns auf die Öffnung unserer Tennisvereine am 11. Mai.

Ich wünsche Ihnen und uns allen eine schöne Übergangssaison 2020.

Bleiben Sie gesund!

Ihr

Helmut Schmidbauer                                                             
Präsident des Bayerischen Tennis-Verbandes e.V.

Rohrbacher Tennisjugend spendet

 

Die aktuelle Krise trifft die meisten von uns in irgendeiner Form, doch manche besonders hart. Ein Beispiel ist der gebürtige Slowene Ino Ficko. Ino ist Tennistrainer mit Leib und Seele – und das spürt man. In Rohrbach trainiert Ino, der in seiner Heimat erfolgreicher Profi-Tennisspieler war, seit vielen Jahren die Tennisjugend. „Ino ist ein grandioser Tennisspieler und engagierter Tennislehrer, der im Verein gut integriert und sehr beliebt ist“, sagt Erich Altmann, TSV Jugendwart. Ino ist auch bei anderen Vereinen angestellt, wie zum Beispiel in Geisenfeld, Ingolstadt und betreut zudem beim Slowenischen Tennisverband mehrere Jugendmannschaften. Dies immer freiberuflich. Seit Wochen ist das Tennistraining wegen Corona eingestellt und Ino hat kein Einkommen; er verdient nur, wenn er am Platz steht.

 

Der Tennisabteilung lag Inos Schicksal im Magen, zumal dieser in Slowenien Frau und Kind zu ernähren hat. Da kam Erich Altmann eine Idee, die in der TSV Tennisabteilungsleitung einstimmig unterstützt wurde: Die Familien, deren Kinder Ino trainiert, wurden in einer freiwilligen Aktion gefragt, trotz Ausfalls die Hälfte des Trainingsentgelts zu übernehmen. Alle 53 Kinder haben sich beteiligt. Auch die Damenmannschaft um die 2. Jugendwartin Laura Zwack folgte der Idee und beteiligte sich an der Aktion. Das Geld wurde 1:1 an Ino weitergegeben, der sich über die große Solidarität natürlich sehr gefreut hat. „Ich war überrascht und überwältigt von der Aktion und bedanke mich sehr herzlich bei allen Familien“, sagt Ino, der derzeit bei seiner Familie in Slowenien ist. „Ich hoffe, dass ich bald nach Deutschland zurückkommen und mit meinen Schützlingen weiterarbeiten kann.“

 

Wann es mit dem Training letztendlich weitergehen wird, gibt der Bayerische Tennisverband vor. „Daran halten wir uns“, so Erich Altmann. „Im Gegensatz zu anderen Sportarten haben wir aber im Tennis von Haus aus viel Abstand zwischen den Sportlern. Da Tennis kein Kontaktsport ist, lassen sich die Abstandsregelungen grundsätzlich gut einhalten.“ Die Tennisabteilung hofft, dass das Racket bald wieder geschwungen werden kann.

TSV Jugendwart Erich Altmann (rechts im Bild) hat die Spendenaktion für

Tennistrainer Ino Ficko ins Leben gerufen.

 

Quelle: Rohrbach hilft Rohrbach, Steffi Grindinger

Update zur Auswirkung des Corona Virus- Info Hauptverein


Rohrbach hält zusammen!!!


Informationen zur Blutspende

Download
Fragen & Antworten: Blutspenden in Zeiten des Coronavirus
BSD-BRK_Coronavirus (SARS-CoV-2)_Fragen-
Adobe Acrobat Dokument 632.8 KB

Aktuelle Infos vom Hauptverein


Kleinfeld U8/U9-Freundschaftsspiel beim TC Geisenfeld

 

Unter der Leitung der Geisenfelder Jugendwarte Carmen Prader-Bauer, Daniela Raasch und Fabian Eisenmann fand am Samstag, 29.02.2020 die nächste Auflage der Freundschaftsspiel-Reihe der Tennis-Jugend-Kooperation mehrerer Vereine aus unserem Landkreis statt.

Dieses Mal kamen die kleinen Tenniscracks der Altersklassen U8 und U9 zum Zug und durften in der Halle des Tennisclubs Geisenfeld ihr Können unter Beweis stellen. Insgesamt nahmen 18 Kinder der Tennisvereine aus Rohrbach, Wolnzach, Scheyern und Geisenfeld an diesem Kleinfeld-Freundschaftsspiel teil. Da bei den Jüngsten neben dem Tennisspielen auch das Trainieren der grundlegenden motorischen Fähigkeiten einen hohen Stellenwert einnimmt, standen auch Weitwurf, Balltransport und die dieses Jahr neu eingeführte Wechselsprungstaffel auf dem Programm. Wie es bei den Begegnungen der Jugend-Kooperation üblich ist, wurde bei den Tennismatches darauf geachtet, dass möglichst ausgeglichene Spiele zustande kamen und sich Kinder ähnlicher Spielstärke messen konnten. Dazu wurden die Kinder in verschiedene Gruppen eingeteilt, in denen Einzel und Doppel „Jeder gegen Jeden“ auf Zeit mit Gegnern und Doppelpartnern aus unterschiedlichen Vereinen gespielt wurde. Im Anschluss an die Motorikübungen und Tennismatches fand noch eine Siegerehrung statt, bei der alle Kinder ein kleines Präsent sowie die Erst- und Zweitplatzierten der jeweiligen Gruppen zusätzliche Preise überreicht bekamen. Ein wieder mal gelungener Tag für den Tennissport im Landkreis!


Ausflug zu den BMW Open München

Liebe Tenniskids,
liebe Eltern,

zu Beginn der Tennissaison 2020 möchten wir wieder mit Euch einen Ausflug
zu den BMW Open nach München unternehmen.


Spieltag: Qualifikation, Samstag 25. April 2020 ab 11:00 Uhr

Anfahrt:
mit eigenem PKW (wir können evtl. Fahrgemeinschaften bilden)

Abfahrt:  9:00 Uhr bei den Tennisplätzen

Wo:  Anlage des MTTC Iphitos München (Aumeisterweg 10, 80805 München)

Rückfahrt: offen

Unkostenbeitrag: Kinder unter 16 Jahren: Eintritt frei, Erwachsene 20 Euro

Anmeldung (Rückfragen):  bis spätestens 18.04.2020 bei:

Jugendwart Erich Altmann
Email: altweb@t-online.de
Tel. 015774718304 (Whatsapp)

Weitere Infos findet Ihr unter www.bmwopen.de
Bitte beachtet, dass dies eine Privatveranstaltung (versicherungstechnisch!) ist.

Es würde mich freuen, wenn wieder viele von Euch mit dabei sind!

Viele Grüße
Erich Altmann/Jugendwart

P.S. Neben dem 18-jährigen Shootingstar Jannik Sinner (Weltrangliste: 68), dreifach BMW-Open Sieger Philipp Kohlschreiber (Weltrangliste: 81) schlägt auch wieder Alexander Zverev (Weltrangliste: 7) in München auf.


Gemeinde Rohrbach ehrt Damen 60 und Damen 40

 

Die Gemeinde Rohrbach hat den Valentinstag zum Ehrenabend gemacht.

 

Die Damen 40 und Damen 60 der Tennisabteilung des TSV Rohrbach erhielten für ihre sportlichen und ehrenamtlichen Leistungen eine Ehrennadel mit zugehöriger Urkunde verliehen, siehe Infokasten. Das alles in einem netten würdigen Rahmen, der von den Realtime-Musikern Anita Leyrer und Martin Pause mitgetragen wurde.

 

„Ehre kannst du dir nirgends borgen, musst schon selber dafür sorgen, dem Sprichwort folgend sind sie – alle Geehrten – mit viel Eigeninitiative, Ehrgeiz und Beharrlichkeit ein Beispiel für ehrenamtliches Engagement“ mit diesen Worten eröffnete Bürgermeister Peter Keck den Ehrungsreigen. „In unserer hektischen Zeit scheint es fast unmöglich zu sein, sich selbst zu entfalten und seinen eigenen Neigungen nachzugehen, geschweige denn sich für Mitbürger, Vereine oder gar eine Gemeinde einzusetzen“. Ohne bürgerliches Engagement gebe es keine lebendige Gemeinde, Keck hoffe, dass die gezeigte Leidenschaft noch lange brennt. „Wenn jemand etwas gut gemacht hat, sollte er auch den Dank dafür bekommen. Wer etwas Besonderes geleistet hat, sollte dafür auch geehrt werden“ und dann begann der Ehrungsreigen.

 

Peter Keck und Hans Wolf teilten sich an diesem Abend die ehrenvolle Aufgabe der Medaillen- und Urkundenübergabe.

 

Tennis – Damen 60:

 

Die „Grandes Dames“ der Tennisabteilung haben im vergangenen Sommer einmal mehr bewiesen, dass Alter nicht vor sportlichem Erfolg schützt. Souverän haben die Seniorinnen bei der Medenrunde mit sechs Siegen aus sechs Spielen (und dabei nur sechs verlorenen Matches) den ersten Platz in der Bezirksliga-Super erreicht. Die Meisterschaft in der höchsten Liga des Tennisbezirks Oberbayern-München qualifiziert die Mannschaft nun für höhere Weihen – nämlich für den Aufstieg in die (dann bayernweite) Landesliga Süd. Konnten die erfahrenen Tenniscracks im vergangenen Jahr Mannschaften wie Gröbenzell, Gernlinden und Neufahrn deutlich hinter sich lassen, bekommen sie es heuer ab Mai mit Traditionsvereinen wie Schießgraben Augsburg, dem TC Augsburg Siebentisch oder Cosima München zu tun.

 Neun Spielerinnen kamen vergangene Saison zum Einsatz. Am erfolgreichsten waren dabei Theresia Mayr, die alle ihre sechs Einzelmatches gewinnen konnte, und Irmi Zieglmeier, die drei Siege landete und kein einziges Mal verlor. Erika Weiher musste sich nach drei Siegen nur einmal geschlagen geben, Anna Ermert und Luise Weichselbaumer steuerten jeweils einen Sieg bei, Gabi Bottenbruch unterlag einmal.

Die Mannschaft wird übrigens von zwei Gastspielerinnen des TC Pfaffenhofen verstärkt, die sich ebenfalls prima in Rohrbach eingelebt haben: Irena Kuleszka (vier Siege, eine Niederlage) war dabei eine Stammkraft, Marianne Maier holte bei drei Einsätzen immerhin zwei wichtige Siege. Und last but noch least sei auch Rosemarie Huber erwähnt, die im vergangenen Jahr zwar pausieren musste, heuer aber sicher wieder angreift. Sie war als Non-Playing-Captain trotzdem der Kopf der Truppe, denn irgendjemand muss die Siege ja auch dokumentieren und sich um das Organisatorische kümmern.

 

Tennis – Damen 40:

 

Um ein Haar haben die Damen 40 der Rohrbacher Tennisabteilung die Rückkehr in die höchste oberbayerische Spielklasse versäumt. Der zweite Platz in der Bezirksliga hat vergangenen Sommer nicht ganz gereicht, um den „Betriebsunfall“ aus der Saison zuvor zu korrigieren. Punktgleich hinter Gröbenzell landeten die Rohrbacherinnen nur wegen der etwas schwächeren Matchbilanz (vergleichbar mit dem Torverhältnis beim Fußball) auf dem „Hoffnungsplatz“. Bei der vorläufigen Gruppeneinteilung platzierte sie der Bayerische Tennisverband dann sogar in der Bezirksliga-Super. Die Freude war groß. Die Enttäuschung war allerdings umso größer, als die Einteilung doch nochmal korrigiert wurde. Nun müssen die TSV-Spielerinnen erneut in der Bezirksliga ran und dürfen einen neuerlichen Anlauf in Richtung Aufstieg starten.

 

Zum Einsatz kamen vergangenen Sommer insgesamt zehn Spielerinnen. Bobby Moosmayr holte fünf Siege und zog nicht einmal den Kürzeren. Ungeschlagen blieb außerdem Uli Murr mit drei Siegen. Katja Haslbeck schaffte vier Siege und unterlag nur ein einziges Mal. Mit positiven Bilanzen überzeugten zudem Karola Werner, Petra Firnkäs und Christa Siegmund. Das Team komplettierten Margot Zwack, Irmi Wiesenberger und Erika Weiher, die eigentlich Damen 60 spielt, aber einmal aushalf.

 

Nach so viel Ehre gab es zum Abschluss noch ein Buffet, an dem man sich vom „Ehrungsstress“ genüsslich erholen konnte.

Die Geehrten:

 

Damen 40 – TSV Rohrbach Tennis erreichten Platz 2 in der Bezirksliga mit Bobby Moosmayr, Katja Haslbeck, Karola Werner, Petra Firnkäs, Margot Zwack, Irmi Wiesenberger, Christa Siegmund, Ulli Murr, Gabi Bottenbruch

 

Damen 60 – TSV Rohrbach Tennis sind in die Landesliga aufgestiegen mit Irmi Zieglmeier, Rosemarie Huber, Marianne Maier, Erika Weiher, Resi Mayr, Anna Ermert, Gabi Bottenbruch, Irena Kuleszka und Luise Weichselbaumer

 

 

 HIER gehts zum Bericht vom Pfaffenhofener Kurier vom 20.02.2020

 

Quelle: Pfaffenhofener Kurier, Anna Ermert
Bilder: Steffi Grindinger

 

 

 

 

 

 


Freundschaftsturnier U10 in Wolnzach

Am Sonntag, den 19. Januar 2020, fanden sich 28 begeisterte Tenniskinder der Altersklasse U10
in der Wolnzacher Tennishalle ein. Vertreten waren die Vereine aus Geisenfeld, Langenbruck,
Rohrbach, Schweitenkirchen, Scheyern und Wolnzach, wobei das Turnier durch die Scheyerer
Betreuer Susann Sönksen und Caro Schrätzenstallerorganisiert wurde.
Die Kinder wurden in drei verschiedene Gruppen eingeteilt und spielten Doppel mit unterschied-
lichen Partnern gegen immer wechselnde Gegner. In vier Stunden kamen sie somit auf sehr viel
Spielzeit und hatten sichtlich Spaß! Die unterstützenden Eltern und Betreuer sahen viele tolle
Ballwechsel und den Lohn für fleißiges Training.

Ein großer Dank gilt dem TSV Wolnzach für die Zurverfügungstellung der Halle als auch den

Betreuern und Helfern aller Vereine für ihre Unterstützung!

Wir freuen uns auf nächsten Winter, wenn wieder die U10-Runde unserer Winter-Freundschafts-
spiele in bewährter Form ansteht!


Dreikönigsturnier in Wolnzach

 

Tennisjugend trifft sich zum Dreikönigs-Turnier
In Wolnzach fand am Heilig-Drei-König-Tag das jährliche Jugend-Freundschaftsturnier statt

 

 

Rohrbach Am Heilig-Drei-König-Tag fand in der Wolnzacher Tennishalle zum wiederholten Male ein Freundschafts-Turniertag der kooperierenden Vereine Rohrbach, Wolnzach, Geisenfeld, Scheyern und Langenbruck für die Bambini-Jugend (U12) statt. Ausgerichtet wurde das Turnier vom TSV Rohrbach.

 

Unter Leitung der Rohrbacher Betreuer Harald Maier und Robert Maier wurden die 21 teilnehmenden Tenniscracks in 3 vereinsübergreifende Gruppen eingeteilt. Es wurden innerhalb der 4 Nachmittagsstunden je Gruppe 10 Großfeld-Doppel ausgetragen wobei die Paarungen jeweils vereinsunabhängig durchgemischt wurden, so dass sich jeder Spieler/Spielerin mit unterschiedlichen Partnern und Gegnern messen konnte. Der Spaß und die Übung standen im Vordergrund - natürlich zeigte sich im Verlauf des Tages auch entsprechender Ehrgeiz so dass die Eltern und Betreuer viele spannende Matches zu sehen bekamen. Schließlich ging, nach einer Siegerehrung mit kleiner Preisverleihung für alle Teilnehmer, jeder zufrieden und ausgepowert nach Hause.

 

Im Vordergrund steht bei diesen Kooperationsturnieren das Sammeln von Praxiserfahrung, Freude am Spiel und der Gemeinschaft sowie das gegenseitige Kennenlernen der jungen Tennisbegeisterten. Zudem fördert diese Kooperation der Vereine natürlich auch den Austausch der Betreuer und Jugendleiter untereinander. Ein großer Dank geht hier nochmals an den TSV Wolnzach für die Zurverfügungstellung der Tennishalle.

 


Einladung zur Blutspende


Hallen-Mixed-Meisterschaft

1. Platz: Laura Zwack/Alexander Wolf  
2. Platz: Resi Mayr/Sami Ermert              

3. Platz: Margot Zwack/Patrick Ermert

Laura Zwack und Alex Wolf sind die neuen Tennis-Mixed-Meister des TSV Rohrbach. Sie setzten sich souverän im gesamten Turnierverlauf und auch im Endspiel mit 7:5 und 6:2 gegen Resi Mayr und Sami Ermert durch. Dritte wurden Margot Zwack und Patrick Ermert, die Irmi Zieglmeier und Fabian Bauer mit 6:4 und 6:2 auf Platz vier verwiesen. Das Winter-Mixed-Turnier wurde über den Jahreswechsel in der Rohrbacher Tennishalle ausgetragen.

 

Turnierleiter Patrick Ermert zeigte sich bei der Siegerehrung sehr zufrieden mit der sportlichen Einstellung aller Spieler: "Wir haben viele spannende Spiele gesehen, alle angesetzten Termine wurden eingehalten, was kann man sich mehr wünschen. Es war ein tolles Turnier".

 

Abteilungsleiterin Katja Haslbeck freute sich vor allem über den Spielwitz der Mitspieler: "Es war schön dabei zu sein und mitzuspielen".

 

Insgesamt traten acht Mixed-Paarungen an, jede Paarung hatte im Laufe des Turniers fünf Matches zu bestreiten, eine sportliche Herausforderung. "Es sind viele spannende und enge Duelle auf dem Platz ausgetragen worden in sportlich-fairer Weise", lobte Patrick Ermert die sportliche Leistung. Ab Vorrunde bis ins Halbfinale gingen acht Spiele über den Match-Tiebreak, was die Ausgeglichenheit des Spielfeldes deutlich macht. Lediglich die Endspiele um Platz eins bis acht gingen alle nur über zwei Sätze, aber auch hier gab es enge Ergebnisse.

 

Alle Mitspieler waren sich einig: "Es hat Spaß gemacht". Mit Kaffee und Kuchen sowie Würstl endete die gelungene Mixed-Meisterschaft 2019/2020.

 

                  Spielplan der Hallen-Mixed-Meisterschaft:

 

Download
MixedturnierAbschluss.pdf
Adobe Acrobat Dokument 118.5 KB

Großer TSV Faschingsball